die Rhön
entdecken Sie die Rhön online
|1.1  Sitemap |1.2  Suche |1.3  Kontakt |1.4  Impressum |1.5  A-Z |1.6  Rhönlinks |  
 Startseite > Rhoenline > Museen & Lehrpfade > Hennebergmuseum Münnerstadt >

Anzeigen
Genussgasthof Fuldaquelle

Henneberg-Museum im Deutschordensschloss in Münnerstadt

Seit dem 24. Juni 2007 lädt das Henneberg-Museum im Deutschordensschloss wieder zu einem Besuch ein. Die 4-flügelige Schlossanlage aus dem 15./16./17. Jahrhundert wurde von Grund auf saniert, erhielt einen komplett neuen Innenausbau und das Museum eine völlige Neukonzeptionierung. Im Deutschordensschloss entstand darüber hinaus ein Kulturzentrum der besonderen Art mit ständig wechselnden Sonderausstellungen, Kunstausstellungen, Vorträgen und Konzerten.

Hennebergmuseum im Deutschordenschloss in Münnerstadt
Völlige Neukonzeptionierung des Hennebergmuseums - Hausierer im RhönerLand

Im Museum begibt man sich auf einen Rundgang durch RhönerLand und MünnerStadt.

Wie das Wortspiel im Titel andeutet, entstand hier eine außergewöhnliche Ausstellung. Sie spricht Besucher jeden Alters an und fordert zu einer Zeitreise in die Geschichte auf.

Besonders reizvoll wirkt der visuelle Kontrast zwischen dem Deutschordensschloss, reich an großer Vergangenheit, und der attraktiv zeitgemäßen Ausstellung, die durch Farbe und Form erfrischende Akzente setzt. Dennoch werden die Themen angemessen präsentiert. Kein Raum gleicht dem anderen. Der Betrachter erlangt auf leicht verständliche Weise Einblick in gewichtige Inhalte und gut aufgearbeitete Themenkreise. Konsequent gilt: Klasse statt Masse - die Auswahl der Exponate ergänzt und unterstützt die Kernaussagen. Die Erklärungstexte sind prägnant formuliert.

Hennebergmuseum im Deutschordenschloss in Münnerstadt
Berthold VII. von Henneberg - Schleusingen: Er verlieh Münnerstadt 1335 das Stadtrecht

Das Henneberg-Museum zeichnet am Beispiel Münnerstadt auf, wie Umland, Menschen und politische Umwälzungen in vergangenen Zeiten Geschichte schrieben.

RhönerLand
Die ersten vier Räume beinhalten die Rhön. Zunächst geht es um Geologie und Landschaft in deren Mittelpunkt der Basalt steht. Als zweiter Ring schließen sich frühlingswiesengrüne Konsolen an, die luftigen Abstand zu den Raumwänden lassen. Die Rhön wird auf das charakteristische reduziert: Kargheit und Weite. So befinden sich auf den Bergrücken die Erklärungstexte. Man geht auf Holzstegen durch die Rhönräume und fühlt sich so in die großen Moore versetzt. In Raum zwei und drei dominieren jeweils übermannshohe orangefarbene Halbradien, in denen Nischen eingelassen sind, in welchen themenbezogene Exponate Platz fanden. Themen sind Alltag und Broterwerb, Brauchtum und Freizeit. Im vierten Raum dominieren wieder die Farben grün und weiß. Hier geht es um die Entdeckung und Förderung der Rhön im 19. und 20. Jahrhundert.

Hennebergmuseum im Deutschordenschloss in Münnerstadt
Religion im RhönerLand

MünnerStadt
Informationen zu den wichtigsten Ereignissen der Stadtgeschichte bekommt der Besucher im „Begehbaren Zeitband“. Der Raum ist mit den Objekten ausgestattet, die eine Stadt ausmachten, dem Schlüssel der Stadt, dem Münnerstädter Maß, dem Richtschwert…

Drei Viertel der Ausstellung widmen sich der Fragestellung, welche Personengruppen wann und wie innerhalb der Stadtmauer gelebt haben. Man begegnet den Grafen Henneberg, dem Gründer der Stadt, Berthold von Henneberg, den Bischöfen von Würzburg als Stadtherren, den Bürgern und dem Rat, den Augustinern, den Handwerkern und natürlich den Deutschordensrittern. Vor dem Hintergrund Münnerstädter Historie wird allgemeine Geschichte vermittelt, Umstände wie sie in den meisten deutschen Städten zu finden waren.

Hennebergmuseum im Deutschordenschloss in Münnerstadt

Die als Depot präsentierte Keramik- und Porzellansammlung zeigt, dass ein Museum auch die Aufgabe hat, zu bewahren. Das Museum verfügt über 15.000 Objekte die zum Teil in Depots gelagert werden.

Die Räume passen in ihrem Stil zu den jeweils ausgestellten Objekten. So ist ein Raum mit freigelegten spätromanischen Rundbogenfenstern sakralen Gegenständen gewidmet. Zu sehen ist u. a. der Salvator Mundi au dem Umkreis von Veit Stoß (16. Jh.).

Spannung wird erzielt durch den Wechsel von Bereichen mit wenigen, einzeln präsentierten Objekten und solchen mit einer Vielzahl an Gegenständen.

Die Restaurierung des Deutschordensschlosses brachte baugeschichtliche Erkenntnisse zu Tage die bis dahin unbekannt waren. Durch die „Fenster in die Geschichte“ sind die großflächigen Überraschungen im Deutschordensraum zu bestaunen.

Hennebergmuseum im Deutschordenschloss in Münnerstadt
Drehbare Info-Säulen informieren über die Geschichte von Münnerstadt

Im Museum befindet sich auch eine vollständige alte Apothekeneinrichtung sowie eine Drogerie die mit allerhand Originalwaren und Utensilien aus der damaligen Zeit bestückt ist. Das 19. Jh. Wird für den Besucher spürbar.

Ein weiterer Höhepunkt sind die auf farbigen Ebenen präsentierten drehbaren Stehlen, die die Geschehnisse des 20. Jh. erfahrbar machen. Mit Lebensmittelmarken der Kriegszeit, Kinoplakaten und Werbung aus den 50er Jahren sind nur einige der Ausstellungsstücke genannt.

Am Ende des Rundgangs wird einem klar, dass einem dieses Museum so schnell nicht loslassen wird. Eindrücke dieser Art hinterlassen Spuren in der Erinnerung und arbeiten weiter.

Impressionen










KultTourisMus im Schloss
Henneberg-Museum
Deutschherrnstr. 18
97702 Münnerstadt

Tel. 09733/787 482
Fax 09733/787 483
Symbol: E-Mail Linkinfo(at)kultourismus-im-schloss.de

Symbol: Externer Linkwww.kultourismus-im-schloss.de

Öffnungszeiten
Di - Fr: 10 - 16 Uhr
Sa: 10 - 14 Uhr
So: 13 - 17 Uhr
Mo: Ruhetag

Direkt neben der Stadtpfarrkirche mit dem bekannten Altar von Tilman Riemenschneider im Deutschordensschloss.

Museumsführungen, Sonderausstellungen, Kulturveranstaltungen, Stadtführungen, Kirchenführungen, Vorträge, Kinderprogramm.
Heiraten im Schloss: Standesamtliche Trauungen im Schloss, historische Räumlichkeiten für Ihre Feier bis 200 Personen, Sektempfang im Schlosshof oder im Erkerzimmer.
Für Ihr Gästeprogramm bieten wir Museumsführungen an.

Ausstellungsfläche: 1.100 m²; Räume: 20


Anzeigen
Gute Quelle Kaltensundheim


| nach oben | Diese Seite weiter empfehlen |
Museen & Lehrpfade

Museen & Lehrpfade

Weitere Artikel zum Thema

© by rhoenline & rhoenline-media