die Rhön
entdecken Sie die Rhön online
|1.1  Sitemap |1.2  Suche |1.3  Kontakt |1.4  Impressum |1.5  A-Z |1.6  Rhönlinks |  
 Startseite > Rhoenline > Höhlen & Gestein > Kalte Buche >

Anzeigen
Gasthof Adler Bischofsheim

Die Kalte Buche

...etwas abseits, aber sehenswert

Nahe der Weisbacher Jungviehweide befindet sich eine zu unrecht wenig beachtete Bergkuppe: Die Kalte Buche.
 
In 723 m Höhe kann man bei gutem Wetter eine hervorragende Aussicht genießen und bis weit ins Grabfeld bzw. Thüringen sehen und im Vorfeld breitet sich die herrliche Vorderrhön mit ihrer reizvollen Landschaft aus.

Etwa 500 m sind es noch von der Jungviehweide, die mit Parkplätzen und Grillplatz aufwartet, bis zur Kalten Buche.

Die Kalte Buche
Die Kalte Buche

Doch nicht nur die Kalte Buche selbst, sondern auch das von seiner herben Schönheit geprägte unmittelbare Umfeld laden zum Wandern ein. In den Sommer- und Herbstmonaten zeigt sich hier die Natur von einer sehr üppigen Seite und man kann die in fast völliger Abgeschiedenheit aufwachsende Pflanzenwelt der Rhön bewundern.

An vielen geeigneten Plätzen findet man auch noch die Silberdistel - das Wahrzeichen der Rhön. Allerdings muss beachtet werden, dass diese - so wie viele andere Pflanzen - strengstens unter Naturschutz stehen.

Die Kalte Buche in der Abendsonne
Die Kalte Buche in der Abendsonne

Oberhalb der Jungviehweide breiten sich die herrlichen Matten der Weisbacher Hut aus, die nicht nur ein Eldorado für Naturfreunde sind. Ein großer und vor allem sehr gut erhaltener Teil der Landwehr durchzieht diese Gegend.

Oft sind in den Sommermonaten in diesem Bereich auch öffentliche Veranstaltungen, wie z.B. Country-Abende oder andere Festlichkeiten. Ein Besuch lohnt sich immer.

Kalte Buche bei Weisbach

Anzeigen
Genussgasthof Fuldawuelle


| nach oben | Diese Seite weiter empfehlen |
© by rhoenline & rhoenline-media