die Rhön
entdecken Sie die Rhön online
|1.1  Sitemap |1.2  Suche |1.3  Kontakt |1.4  Impressum |1.5  A-Z |1.6  Rhönlinks |  
 Startseite > Rhoenline > Berge & Kuppen > Himmeldunk >

Anzeigen
Gute Quelle Kaltensundheim

Der Himmeldunk (888m)

Almrausch in der Rhön

Gleich oberhalb von Oberweißenbrunn bei Bischofsheim liegt der Himmeldunk, ein Berg mit Alm-Charakter, der über mehrere Wege zu erreichen ist. Ein Wanderweg führt von der Schwedenschanze aus auf den Gipfel, man kommt aber auch von Oberweißenbrunn oder von Bischofsheim aus auf den großen Berg mit dem herrlichen Panorama.

Von oben sieht man gegenüber den Arns- und dahinter den Kreuzberg, in östlicher Richtung blickt man auf das Massiv der Langen Rhön, am Horziont erheben sich die Gleichberge in Thüringen. Der Himmeldunk wird bei südöstlichen Winden gerne von Modellfliegern besucht.

Der Himmeldunk (888m) von der Osterburg
Der Himmeldunk (888m) von der Osterburg

Wer sich dem Himmeldunk von Oberweißenbrunn aus nähert, gelangt zunächst zum dem Berg vorgelagerten Rockenstein mit seinen markanten Basaltbuckeln - ein sehenswerter Ausläufer des Himmeldunks.

Das dort errichtete Kreuz wirkt in dieser "teuflischen" Umgebung (Teufelsberg, Zornberg, Hohe Hölle) leicht deplatziert...

Der Himmeldunk

Und wer's gerne noch steiler hat, sollte den nord-östlichen Aufstieg vom Parkplatz Schwedenwall aus über die "Hohe Hölle" (die ihren Namen nicht zu Unrecht trägt!) wagen. Zitat eines Wanderes: "Do gäits kirzegroad nauf!" (Hier steigt es kerzengerade an).

Wenn man auf dem Hochplateau in Richtung Bischofsheim läuft, kommt man an einen ca. 1,80m tiefen, gemauerten Keller, in dem man prima (da windgeschützt) übernachten könnte; eine kleine Schutzhütte steht außerdem am Weg zur "Hohen Hölle".

Hexenbuche am Himmeldunkberg
Hexenbuche am Himmeldunkberg

In grauer Vorzeit trug der Berg einmal den Namen "Hugimuododung", woraus im Laufe der Zeit irgendwann Himmeldunk wurde.

Alles in allem ist der Himmeldunk ein einzigartiger Berg, dessen Besuch sich vorallem für diejenigen lohnt, die wegen Hochrhönfeeling nicht bis nach Hessen fahren wollen und die die Ruhe und den einzigartigen Panorama-Blick von den Gleichbergen über den Kreuz- und Arnsberg, ins Obere Sinntal bis hin zum Schachen genießen möchten.

Das Himmeldunkmassiv
Das Himmeldunkmassiv
Lage: nördlich von Oberweißenbrunn, umgeben von Rockenstein, Teufelsberg, Simmelsberg, Hohe Hölle und Gibitzenhöhe
Anfahrt und Parken: Oberweißenbrunn, Schwedenschanze oder Schwedenwall
Orte in der Umgebung: Oberweißenbrunn, Frankenheim, Rodenbach, Mosbach
Tipps und Hinweise: herrliches Panorama! am einfachsten von der Schwedenschanze aus zu erreichen
Karte: www.goyellow.de/map


Anzeigen
Rhönbilder.de - Das Rhönbilderverzeichnis


| nach oben | Diese Seite weiter empfehlen |
© by rhoenline & rhoenline-media