die Rhön
entdecken Sie die Rhön online
|1.1  Sitemap |1.2  Suche |1.3  Kontakt |1.4  Impressum |1.5  A-Z |1.6  Rhönlinks |  
 Startseite > Rhoenline > Moore & Gewässer > Schwarzes Moor >

Anzeigen

Das Schwarze Moor

Eine geologische Rarität von besonderer Schönheit

Das Schwarze Moor liegt direkt an der Hochrhönstraße am so genannten "Dreiländereck", wo sich auch die Abzweigung nach Seiferts befindet.

Das Schwarze Moor umfaßt 60 ha und hat in der Mitte eine Mächtigkeit von 6,5 m Torf. Es ist aber glücklicherweise von jeglichem Torfabbau verschont geblieben. Seit dem 06.01.1939 steht es bereits unter Naturschutz.

Das Schwarze Moor
Das Schwarze Moor

Der einzige Einschnitt, den das Moor aber gut verkraften kann, ist der Rundwanderweg aus Holzbohlen, der für Besucher angelegt wurde. Auf diesem Knüppeldamm kann man das Moor erwandern, ohne den einzigartigen Mikrokosmos stark zu stören.

Das Schwarze Moor

Im Moor aufgestellte Hinweistafeln helfen bei der Bestimmung einzelner Tiere und Pflanzen. Auch die an der sehr empfehlenswerten Wurstbude auf dem Moor-Parkplatz erhältliche Broschüre gewährt einen Einblick in die Entstehungsgeschichte und in den Aufbau des Moores.

Am 28.10.2007 wurde der neue, 17m hohe Beobachtungsturm am Rande des Moores feierlich eingeweiht. Der Turm aus Holz und Stahl ist konisch und erinnert entfernt an ein Weizenbierglas. Die Plattform bietet einer ganzen Schulklasse Platz und ermöglicht die Beobachtung von weiten Teilen des Moores.

Das Schwarze Moor

Das Moor beherbergt noch einige seltene Tier - und Pflanzenarten, wie das Birkhuhn, den Sonnentau oder das scheidige Wollgras, zu dessen Blütezeit das Moor wie mit weißen Büscheln übersäht ist.

Den Ablauf des Moores bildet der Aschelbach, der in östliche Richtung abfließt und dort mit dem Übergang in den Eisgraben eine weitere Attraktion der Langen Rhön darstellt.

Das Schwarze Moor

Das Schwarze Moor ist zu jeder Jahreszeit* einen Besuch wert. Der Rundweg durch's Moor ist für Rollstuhlwanderungen bestens geeignet.

Es ist außerdem bequem zu erreichen, und zwar über die Hochrhönstraße von Bischofsheim a.d. Rhön, von Oberelsbach, von Seiferts oder von Fladungen aus.

*Bei Schnee- und Eislage ist das Schwarze Moor für Besucher nicht zugänglich.

Das Schwarze Moor

Moorführungen - lassen Sie sich das Schwarze Moor erklären!

Von Anfang Mai bis Ende Seotember finden jeweils samstags um 10 Uhr, Treffpunkt "Steinerner Torbogen" geführte Wanderungen durch das Schwarze Moor statt. Die Kosten betragen für Erwachsene 3 Euro und Kinder 1 Euro.  Sie können aber auch für andere Termine unter folgendem Kontakt fachkundige Moorführungen buchen:

Im
Informationszentrum
"Haus der Langen Rhön"

Unterelsbacher Str. 4
97656 Oberelsbach

Tel. 0 97 74 / 910 260
Fax 0 97 74 / 910 270

Symbol: E-Mail Linkinfo@nbr-rhoen.de 
Symbol: Externer Linkwww.biosphaere-rhoen.de

Öffnungszeiten
täglich außer dienstags von 10 - 17 Uhr (01.04 - 31.10.) und von 10 - 16 Uhr (01. 11. - 31.03.)



Anzeigen


© by rhoenline & rhoenline-media