Die Rhön

Entdecken Sie die Rhön online - Wasserkuppe, Kreuzberg, Urlaub in der Rhön.

die Rhön
Rhön
|1.1  Startseite |1.2  Sitemap |1.3  Suche |1.4  Kontakt |1.5  Impressum |1.6  Datenschutz |1.7  A-Z |  
 Startseite > Mitteilungen >

Anzeigen
Peterchens Mondfahrt Wasserkuppe

POINT ALPHA *21.10.2021* Vorträge und Podiumsgespräch >>Von der "Solidarność" zur deutschen Wiedervereinigung. 40 Jahre Kriegszustand in Polen 1981<< im Haus auf der Grenze um 18:30 Uhr

Von: Point Alpha Stiftung

Impulsvorträge mit anschließendem Podiumsgespräch: Mit dem Unabhängigen Selbstverwalteten Gewerkschaftsbund "Solidarität", "Solidarność", in der Volksrepublik Polen begann 1980/81 eine Veränderung im politischen Alltag in allen Satellitenstaaten der UdSSR. Die Point Alpha Stiftung erinnert gemeinsam mit der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) an die Ereignisse der letzten Dekade vor dem Mauerfall und der deutschen Vereinigung.

Lech Wa&#322;&#281;sa war bei den politischen Umbrüchen in Polen eine der zentralen Figuren. Sein Einsatz für Freiheit, Demokratie und Frieden wurde mit dem Point-Alpha-Preis gewürdigt, den ihm 2013 die damalige Präsidentin des Kuratoriums Deutsche Einheit e.V. und ehemalige Ministerpräsidentin von Thüringen, Christine Lieberknecht, überreichte.  Foto: Archiv Point Alpha
Lech Wałęsa war bei den politischen Umbrüchen in Polen eine der zentralen Figuren. Sein Einsatz für Freiheit, Demokratie und Frieden wurde mit dem Point-Alpha-Preis gewürdigt, den ihm 2013 die damalige Präsidentin des Kuratoriums Deutsche Einheit e.V. und ehemalige Ministerpräsidentin von Thüringen, Christine Lieberknecht, überreichte. Foto: Archiv Point Alpha

Der Projektkoordinator im Warschauer Büro der Konrad-Adenauer-Stiftung, Daniel Lemmen, diskutiert mit Prof. Dr. Dagmara Jajeśniak-Quast, Direktorin des Zentrums für Interdisziplinäre Polenstudien (ZIP) an der Europa-Universität Viadrina Frankfurt/O., über das heutige Solidarność-Gedenken in Polen und Deutschland. „Live” aus Warschau zugeschaltet wird der deutsche Botschafter, Dr. Arndt Freytag von Loringhoven, der ein Grußwort an das Publikum und die Diskutanten richtet. Moderiert wird die Veranstaltung von Stefanie Bode aus Geisa, der ehemaligen stellvertretenden Direktorin der Point Alpha Stiftung.

Rückblick: In der Nacht zum 13. Dezember 1981 verhängte die Regierung der Volksrepublik Polen unter dem Ministerpräsidenten und General der Volksarmee Wojciech Jaruzelski das Kriegsrecht. Damit wurde die erste freie Gewerkschaft im Ostblock „Solidarność“ verboten und in den Untergrund gezwungen. Die wenigen Rechte der Bürger wurden weiter eingeschränkt. Lech Wałęsa, die Symbolfigur des Widerstandes gegen den absoluten Machtanspruch der Volkspartei, wurde nahe der Grenze zur Sowjetunion interniert. Doch die Zivilgesellschaft in Polen ließ sich nicht einschüchtern, es folgte ein Ringen um die Meinungshoheit und -freiheit, das die ganze Dekade der 1980er Jahre andauerte. Im Juni 1989 fand die erste, eine noch halbfreie Wahl statt, die eindeutig zugunsten der „Solidarność“ ausfiel. Als 1990 Wałęsa Staatspräsident wird ist dies einer der Startpunkte der Dritten Polnischen Republik und damit des polnischen Staates, der noch heute die Geschicke des Landes bestimmt.

Der Eintritt ist frei, es gilt das 3G-Plus-Optionsmodell. Eine Anmeldung unter https://www.pointalpha.com/veranstaltungen ist notwendig. Die Impulsvorträge und das Gespräch werden auch per Livestream im Internet übertragen, Hinweise dazu am Veranstaltungstag unter Symbol: Externer Linkwww.pointalpha.com und Symbol: Externer Linkwww.kas.de/thueringen.

Gedenkstätte Point Alpha
ehem. US-Camp, Hummelsberg 1, Rasdorf
Facebook: Symbol: Externer Linkwww.facebook.com/PointAlpha
Symbol: Externer Linkwww.pointalpha.com
Tel. 06651 919030


Anzeigen
Gersfelder Hof


| nach oben|

Die Rhön für Kinder

Sie suchen eine Unterkunft?

Zufällige Gastgeber

Rhöner Hüttenführer
Rhönportal - Rhön.de

Das Wetter in der Rhön

Auf den Hochlagen der Rhön werden im Jahresmittel 200 mehr Sonnenstunden als z.B. in Frankfurt oder Kassel gemessen. Unsere Symbol: Interner LinkRhönCams liefern Ihnen aktuelle Bilder aus der Rhön.

© by rhoenline & rhoenline-media