Die Rhön

Entdecken Sie die Rhön online - Wasserkuppe, Kreuzberg, Urlaub in der Rhön.

die Rhön
Rhön
|1.1  Startseite |1.2  Sitemap |1.3  Suche |1.4  Kontakt |1.5  Impressum |1.6  Datenschutz |1.7  A-Z |  
 Startseite > Mitteilungen >

Anzeigen
Hotel Krummbachtal Schönau

FREILANDMUSEUM FLADUNGEN *ab Saison 2022* Neue Daueraustellung "Arbeitstiere" im Stall aus Herbstadt

Von: Fränkisches Freilandmuseum Fladungen

Die neue Dauerausstellung "Arbeitstiere" bereichert das Museumsdorf. Das Fränkische Freilandmuseum Fladungen eröffnet pünktlich zum Saisonstart die inhaltlich neu konzipierte Dauerausstellung „Arbeitstiere“ im Stall aus Herbstadt. Thematisiert wird ein elementarer Bereich bäuerlicher Alltags- und Arbeitskultur: der Einsatz von Pferden und Rindern als Zugtiere. Zusätzlich wird auch das „Arbeitstier Mensch“ unter die Lupe genommen.

Pünktlich zur Saison 2022 bereichert die neu konzipierte Dauerausstellung „Arbeitstiere“ im Stall aus Herbstadt das Angebot des Fränkischen Freilandmuseums Fladungen. Foto: Daniel Fergerson, Archiv FLM Fladungen
Pünktlich zur Saison 2022 bereichert die neu konzipierte Dauerausstellung „Arbeitstiere“ im Stall aus Herbstadt das Angebot des Fränkischen Freilandmuseums Fladungen. Foto: Daniel Fergerson, Archiv FLM Fladungen

Im bäuerlichen Umfeld war bis Mitte des 20. Jahrhunderts der Einsatz von Pferden und Rindern für landwirtschaftliche Arbeiten nicht nur alltäglich und selbstverständlich, sondern auch lebenswichtig. Die Tiere zogen große Heuwagen, wurden vor den Pflug gespannt oder trieben Göpel zum Antrieb von Landmaschinen an. Bei der Zusammenarbeit nahmen sie den Menschen schwere körperliche Arbeiten ab, die diese allein nicht oder nur in begrenztem Umfang selbst hätten ausführen können.

Das Wissen um die Zusammenarbeit von Mensch und Tier im landwirtschaftlichen Umfeld ist heute auch bei der ländlichen Bevölkerung fast vollkommen vergessen. In der Dauerausstellung werden daher zentrale Elemente der ehemaligen, aber auch der aktuellen Beziehung zwischen Mensch und Tier beleuchtet und auf moderne Art und Weise an die Besucherinnen und Besucher vermittelt.

Verteilt auf die ehemaligen Stallräume des Großviehstalls präsentiert das Museum spannende Objekte aus der Sammlung. Neben den Geschirren für die Zugtiere sind Werkzeuge zur Pflege der Tiere und auch Arbeitsgeräte für Bäuerinnen und Bauern zu sehen. Was ein „Hufschuh“ ist und wozu ein „Kumpf“ genutzt wurde, kann man in der neuen Ausstellung herausfinden.

Auch zwei Medienstationen bereichern das Angebot. An diesen können sich die Besucherinnen und Besucher interaktiv mit der Frage auseinandersetzen, wie Pferdestärken eigentlich unter die Motorhaube kamen und welches Geschirr einer Kuh anlegt werden muss, um einen Heuwagen zu ziehen.

Bei der Vermittlung hat das Museum erneut auch einen Fokus auf Angebote für beeinträchtigte Menschen gelegt. Für Besucherinnen und Besucher mit kognitiven und sensorischen Einschränkungen wurden die bereits für das Museum bestehenden Audioguides in leichter Sprache, Audiodeskription und Gebärdensprache um zusätzliche Hörstücke und Videos erweitert. Die Audioguides des Fränkischen Freilandmuseums Fladungen sind über die App „Hearonymus“ kostenlos zu jeder Zeit und von jedem Ort der Welt abrufbar.

Öffnungszeiten Fränkisches Freilandmuseum Fladungen
Bis 6. November

  • April, Oktober, November: Dienstag bis Sonntag 09 - 18 Uhr (an Feiertagen auch montags geöffnet)
  • Mai bis September: täglich 09 - 18 Uhr


Eintritt
6 €, 4 € ermäßigt, 12 € Familientageskarte.

Fränkisches Freilandmuseum Fladungen
Museumsleitung: Ariane Weidlich
Bahnhofstraße 19
97650 Fladungen
Telefon: 09778 9123-0
Symbol: Externer Linkwww.freilandmuseum-fladungen.de
Symbol: E-Mail Linkinfo(at)freilandmuseum-fladungen.de


Anzeigen
Gute Quelle Kaltensundheim


| nach oben|

Die Rhön für Kinder

Sie suchen eine Unterkunft?

Zufällige Gastgeber

Rhöner Hüttenführer
Rhönportal - Rhön.de

Das Wetter in der Rhön

Auf den Hochlagen der Rhön werden im Jahresmittel 200 mehr Sonnenstunden als z.B. in Frankfurt oder Kassel gemessen. Unsere Symbol: Interner LinkRhönCams liefern Ihnen aktuelle Bilder aus der Rhön.

© by rhoenline & rhoenline-media