die Rhön
entdecken Sie die Rhön online
|1.1  Sitemap |1.2  Suche |1.3  Kontakt |1.4  Impressum |1.5  A-Z |1.6  Rhönlinks |  
 Startseite > Rhoenline > Geschichte(n) > Basaltabbau in der Rhön > Umpfen/Fischbach >

Anzeigen

Das Basaltwerk Fischbach - Umpfen bei Kaltennordheim in Thüringen

Von Alfred Saam


Steinbruch Umpfen

Das Basaltwerk Fischbach/Umpfen mit Verwaltungsgebäude bei Kaltennordheim in Thüringen wurde 1914 neu errichtet.


Kaltennordheim, im Hintergrund der Umpfen
Basaltwerksanlage Fischbach von Diedorf aus gesehen
Basaltwerksanlage 1921
Winkelstation
Drahtseilbahn
Beladestation der Drahtseilbahn im mittleren Bruch mit Büro und Richterbuden, 1923
Einlauf der Seilbahn vom oberen Bruch in die Winkelstation, 1923
Basaltsteinbruch oberste Etage, 1923
Im Brechergebäude mit Hängebahn

Durch den Druck der Nationalsozialisten musste die Basaltstein GmbH wegen finanzieller Schwierigkeiten das Werk 1935 an die Hammermühle Bischofsheim verkaufen.

Diese Firma gehörte zum Besitz der Fichtel & Sachs AG in Schweinfurt. In deren Besitz blieb das Basaltwerk bis 1945. Nach dem Krieg folgte die Enteignung durch die Militäradministration der UdSSR.


Reste des ehemaligen Basaltwerkes
ehemaliges Betriebsgelände des Basaltwerkes
Reste des ehemaligen Basaltwerkes

In der DDR-Zeit gehörte das Basaltwerk zum Rhönbasaltkombinat Vacha und wurde 1978 stillgelegt. Sämtliche Gebäude wurden gesprengt und eingeebnet. Viele Trümmer von den ehemaligen Gebäuden kann man heute noch von Büschen überwachsen liegen sehen.


Anzeigen
Rhön Aktuell


| nach oben | Diese Seite weiter empfehlen |
Geschichte & Geschichten

Mehr zum Basaltabbau

Geschichte & Geschichten

Weitere Artikel zum Thema

© by rhoenline & rhoenline-media