die Rhön
entdecken Sie die Rhön online
|1.1  Sitemap |1.2  Suche |1.3  Kontakt |1.4  Impressum |1.5  A-Z |1.6  Rhönlinks |  
 Startseite > Rhoenline > Flora & Fauna > violett / rosa / rot blühende Blumen  > Türkenbundlilie >

Türkenbund bzw. Türkenbundlilie im Volksmund Goldwurz

Lilium martagon

Türkenbundlilie

Die in der Rhön sehr seltene Wildpflanze steht in Deutschland unter Naturschutz. Sie zählt neben der Feuerlilie und der Madonnenlilie zu den drei klassischen Lilienarten Mitteleuropas. Früher glaubte man, dass die Türkenbundlilie unedles Metall in Gold verwandeln könne. Archologische Funde in Griechenland und auf der Insel Santorin belegen, dass bereits 1500 v. Chr. die Darstellung der Türkenbundlilie ein beliebtes künstlerisches Motiv war. Die Türkenbundlilie findet man in Altarbildern, Wappen, Ornamenten und bekannten Stillleben. Für Maler wie u.a. Dürer und Da Vinci ist der Türkenbund ein wiederkehrendes Element.

Türkenbundlilie
Name: Türkenbund
wissenschaftl. Bezeichnung: Lilium martagon
Familie: Liliengewächs
Vorkommen in der Rhön: sehr selten
Lebensraum: Laubwälder, bevorzugt auf nährstoff- und kalkreichen, humosen und lockeren Böden mit guter Wasserführung
Blütezeit: Juni - August
Höhe: 30 - 120 cm
Türkenbund

| nach oben | Diese Seite weiter empfehlen |
© by rhoenline & rhoenline-media