die Rhön
entdecken Sie die Rhön online
|1.1  Sitemap |1.2  Suche |1.3  Kontakt |1.4  Impressum |1.5  A-Z |1.6  Rhönlinks |  
 Startseite > Rhoenline > Geschichte(n) > Mundart: Speis' und Trank > Suppen und Eierspeisen >

Suppen und Eierspeisen

Vor dem Essen

     
Hände waschen   Wöschd äschd ema äüer dräggedde Floadde! Wascht zuerst einmal eure schmutzigen Hände!
Tischgebet   "Hödder scho gebadd?" Habt ihr schon gebetet?
    "Wer ohne Gebed zu Dische gehd und ohne Gebed vom Disch aufsteht, der ist dem Ochs und Esel glaich und hat kein Dail am Himmelraich." Hinweis auf das vergessene Tischgebet
       
Suppe

Sobbe

"Bar lang Sobbe eäissd, laad lang." "Wer lang Suppe isst, lebt lang." Sprichwort
Brotsuppe Broadsobbe Di audde Broad-ringelich warnn wäächgekochd und durch e Siib ge-dröüggd. Altbackene Brotreste werden weichgekocht und durch ein Sieb gedrückt.
    "Said e ma nidd sou schnäübbed!" Seid nicht so an-spruchsvoll!
Einlaufsuppe

Krümm-
belessobbe

Maau, Ai, Wasser muassde vermeng und mid di Goowu nai di kochend Brüü laff geleäss. Mehl, Ei und Wasser muss man vermengen und durch eine Gabel in die kochende Brühe einlaufen lassen.
Erbsen-
suppe
Arwes-
sobbe
Arwessobbe und Schboadze Erbsensuppe und "Spatzen"= kleine Mehlklößchen
       
Bohnen-
suppe
Foseäuich-
sobbe

"Benn se nar nidd so löwued weer"- "Boss du blooß hoassd, di is grood sou gaadlich"

"Wenn sie nur nicht so lauwarm wäre.- Was du nur hast, sie ist gerade richtig:"
Fleischbrühe Flääschbrüü Flääschbrüü mid Feddaache droff Fleischbrühe mit Fettaugen darauf
Grießsuppe Griäßsobbe Gerössde Griäßsobbe und Bloodz gaids en Sunnoawed. Geröstete Grießsuppe und Hefekuchen vom Blech gibt es am Samstag.
Hirsesuppe Hiiäschsobbe

Hiiäsch haißd main Vader...

(Redewendung derb)
Haferflocken-
suppe
Hoower-
schlaim
Ich moi, di Sobbe wär ewing lais! Ich glaube, die Suppe ist zu wenig gewürzt.
    Di Daauer warnn leer gesse...wer di Gawbe Goddes veruneerd..! Die Teller werden leer gegessen...wer die Gabe gottes nicht ehrt...! (erziehliche Maßnahme)
Kartoffel-
suppe
Aadöbfuds-
sobbe
Aadöbfudssobbe und Hällebeerbloodz

Kartoffelsuppe und Heidelbeerblechkuchen

Kessel-
fleisch-
suppe
Greäil-
sobbe
Greäilsobbe mid gebladdzde Wüäschd Kesselbrühe mit aufgeplatzten Würsten
Leberklöß-
chensuppe
Laawerklöss-
lessobbe
Für di Laawerklöss brauchd mer Laawer, e wing Niännschdoun, Zwübbu, e Aai un en audde Wegg Für die Leberklößchen braucht man Leber, etwas Nierenfett, Zwiebeln, ein Ei und ein Brötchen vom Vortag.
Linsen-
suppe
Linse-
sobbe
Linsesobbe und Schboadze Linsensuppe mit kleinen Mehlklößchen
Milch-
suppe
Mellich-
sobbe
Mellichsobbe mid Hoowerflogge is a öbbedz, bemmersch midn Mooche hoad Milchsuppe mit Haqferflocken ist auch etwas, wenn man es mit dem Magen hat.
Nudel-
suppe
Nuudel-
sobbe
E degge Nuudelsobbe schmaggd oarich guad.

Eine Suppe mit vielen Suppennudeln schmeckt sehr gut.

    "Löbber näss!"- "Mai Hannesle löbberd näss!" Verschütte nichts, kleckere/sabbere nicht.- (Hinweis auf Tisch-manieren)
Reissuppe Raissobbe Raissobbe, mid zwä Aigelb obgezooche is öbbedz Guadds.

Reissuppe, mit zwei Eidottern legiert ist etwas Gutes.

    „Könnd er di Sobbe a laais ge’ess? Mi sänn doch nidd dinnen Säüschdaau!”

Könnt ihr die Suppe auch leise essen? Wir sind doch nicht im Schweinestall!
(Hinweis auf Tisch-manieren)

Graupen-
suppe
Graubbe-
sobbe
Für zwä Lidder Brüü nümmd mer viir Esslöffu Graubbe Für zwei Liter Brühe nimmt  man 4 Esslöffel Graupen
Einbrenn-
suppe
Brüünsobbe "Mi sänn a nidd off di Brüünsobbe dohaar gschwömmd" "Wir sind auch nicht auf der Brennsuppe (gilt als Arme-Leute-Essen) daher geschwommen."
(Sprichwort)
Wasser-
suppe
Wasser-
sobbe
"Die Suppe war heiß und wurde von den Soldaten gerne eingenommen" Zitat bei geringem Energiewert der Suppe
       
Eierspeisen Aaier "W(M)ir klibbern und klabbern di Aaier aus..." Ruf der Klapperbuben am Karsamstag
ein Ei e/ ooi Aai Ich hänn ooi Aai üü. Ich habe ein Ei übrig.
Rühreier aus-
gschloochene Aaier
zu grüäner Zelood un Aadöbfu zu Kopfsalat und Kartoffeln
Spiegelei Gloudzaai zun Schbinaad zu Spinat
gekochtes Ei e Gaggelle Moggsde vellaichd e Gaggelle? Magst du vielleicht ein gekochtes Ei? (Besorgte Frage, wenn ein krankes Kind gar nichts essen wollte)
Ei ungekocht e roä Aai E roä Aai konnsde ausgsübber, doa künnsde wiär zu Gräffden. Ein rohes Ei kann man ausschlürfen, das kräftigt.

Pfannkuchen

Bfanngele

Bawedd, baggd  Bfanngelich!

Babette, backe Pfannkuchen!



| nach oben | Diese Seite weiter empfehlen |
© by rhoenline & rhoenline-media