die Rhön
entdecken Sie die Rhön online
|1.1  Sitemap |1.2  Suche |1.3  Kontakt |1.4  Impressum |1.5  A-Z |1.6  Rhönlinks |  
 Startseite > Rhoenline > Geschichte(n) > Mundart: Speis' und Trank > Süßspeisen und Kuchen >

Süßspeisen und Kuchen

Süß-
speisen
öbbeds Süäss So öbbeds Süäss, doos schmaggd dain Mäüle.

Etwas Süßes schmeckt deinem Mündchen.

Grießbrei Griäßbrai Griäßbrai und aigemochde Birnschniddz

Grießbrei und eingekochte Birnen

    Es wüäd näss geknäddschd

Es wird nicht geschmatzt.
(Erziehungs-
hinweis)

Reisbrei Raisbrai Raisbrai und Hudzu

Reisbrei und gekochte Zwetschgen

Brotauf-
lauf/ „Armer Ritter“

Kadaiser-
klöäss
Kadaiserklöäss mid Vanillsooß un für di Gröässe Waisooß

Kartäuserklöße  mit Vanillesoße und für die Großen Wein-
soße

Pfannkuchen

Bfanngele

Bfanngelich mid Marmelaad Pfannkuchen mit Marmelade

 

  Es wüäd näss gscharrd dunnd en Düüsch!

Es wird nicht mit den Füßen gescharrt unter dem Tisch!
(Erziehungs-
hinweis)

Dampf-
nudeln
Dambf-
nudel
Dambfnudel  mid Hudzubrüü – en bessde sänn di Schöällich

Dampfnudeln mit            
Hutzelbrühe- am besten sind die Krüstchen

Hefe-
klöße

Heäiwe-
klöäss
Schneddz-
klöäss

Heäiweklöäss un Aigemochds Schneddzklöäss mid Zwäddschge-brai gföüld

Hefeklöße und
eingekochtes Obst
Hefeklöße mit Zwetschgen-
mus gefüllt

     

 

Kuchen Kuche Oone Kuche koi Sunndich Ohne Kuchen kein Sonntag!
Gesundheits-
kuchen
Gsundhaids-
kuche

Dar muassd schöe löügg sai un nidd zommgsässe.

Der musste schön locker und nicht verklumpt sein.

Blechkuchen aus Brotteig Däddscher Aadöbfuds-Däddscher Kartoffelblech-
kuchen
Blechkuchen Bloodz

Bloodz is e Heäiwedääch, bu of gröässe ruunde Blaach ausge-wäilcherd und ünnerschiidlich beleechd wüäd.

Di Sunnoaweds benn der Baggouwe oogschüäd woar, hoadd mer se naigschouwe oder awer hi bain Begg gedrooche un hoad se läss bagg. (bagg geläss)

"Bloodz" ist ein Hefeteig, der auf
großen runden Blechen ausgerollt
und unterschied-
lich belegt wird.

Samstags, wenn der Backofen
angeschürt war, hat man sie hineingeschoben oder man hat  sie zum Bäcker getragen und backen lassen.

Käse~ Kaas- oder Madde-
bloodz

 

 
Zwiebel~ Zwübbudz-
bloodz
   
Apfel~ Öbfudz-
bloodz

 

 

Zwetschgen~

Zwäädschge-
bloodz

 

Streusel~ oder
Dresch-
maschinen~ oder
Krümel~
Schdräüsudz-
kuche  oder
Drösch-
maschiine-
kuche oder
Grümmbeles-
kuche oder
Riiweles-
kuche
   
Torte Duädde En Waiße Sunndich goos e Budderkrem-
duädde. Doa debai hadd der Schneäbaase ower ze duänn.

Am Weißen Sonntag gab es eine Butter-
cremetorte. Dabei hatte der Schnee-
besen aber viel zu tun.

Teig

Dääch

Esse mer dann Dääch odr bagge merrn?

Essen wir den Teig oder backen wir ihn?
(wenn Kinder vom Teig naschen wollten)

Gebäck zu Neujahr

Ringuwegg, Näüjöörle

Der Dooud odr es Döüdle brenge en Ringuwegg es Neäüjoor mid odr vo Heäiwedääch e Näüjöörle, bi en LäBroäd

Der Pate oder die Patin bringt einen großen gebackenen Hefering an Neujahr mit oder aus Hefeteig ein „Neujöhrle“, wie ein Laib Brot.

Krapfen

Ausge-
zoouchene Krobbfe

Ausgezoouchene wann in Schwainefedd rausgebaggd. Doadezu gaids Birnschniddz.

Krapfen werden in Schweinefett herausgebacken. Dazu gibt es eingemachte Birnen.

Faschings-
krapfen
Fosenochds-
Kröbbflich
Di warn mid Hiäbbfemoark gföüld.

Die werden mit Hagebutten-
marmelade gefüllt.

Weihnachts-
gebäck,
Plätzchen

Bleddzlich

In di gröässe Blaachschochdu looche se aau-minanner:
di Schbriddzge-
baggene, di Derrasse, di Nöüss- un Budderbleddzlich di Maggroone un di Lebbkuche mid bunde Zöüggelich droff.

In großen Blech-
dosen lagen
sie alle:

Spritzgebäck. Terrassen,
Nuss- und Butterplätzchen,
Makronen und Lebkuchen mit bunten Zucker-
streuseln darauf

Christstolle Christ-
schdooun

mid Waibeälich, Schwainefedd un en Haufe Gschmaggzäüch

mit Sultaninen, Schweinefett und vielen Gewürz-
zutaten

       

Nachtisch

Öbbeds Süäss Öbbeds Süäss gaids blooß di hoache Faierdooch Etwas Süßes gibt es nur an  hohen Feiertagen.

Dämpf-
äpfel

Dömbf-
öbfu
Dömbföbfu warnn dinnen Waai gedünnsd, mid e Waaisooß dezu, für di Gröässe Dämpfäpfel werden in Wein gedünstet, mit einer Weinsoße dazu, für die Großen
geriebener Apfel Öbfudz-
schoowe

Öbfudzschoowe mid ewing Zougger und Zieämmed

Geriebene Äpfel mit  etwas Zucker und Zimt
Apfelbrei Öbfudzbrai Di Öbfu wann gedömbfd un durch di Flodde Lodde gedreäd.

Die Äpfel werden gedämpft und durch das Passiersieb gedreht.

Bratäpfel gebeerde Öbfu

Gebeerde Öbfu mid Vanillsooß oder Waischaum is ain Gedichd.

Bratäpfel mit Vanillesoße oder Weinschaum sind ein Gedicht
Pudding Budding Aadöpfudsmaau, Zogger, Mellich un Gschmagg-zäüch

Kartoffelmehl, Zucker, Milch und Aroma

 

 

 

 
Süßig-
keiten
öbbeds ze Nösche Öbbeds ze Nösche gaids blooß, benn de broov bisd Etwas zu naschen gibt es nur, wenn man brav ist.
Bonbons Zöüggelich für za Bfäin Himbeerzöügge-lich nai e Döddelle

für 10 Pfennig Himbeerbonbons in ein Tütchen

    Es hoadd Schogglaad-
zöggelich mid bunnde Schdräüsellich droff gaawe, Karamell un es aauerbessde woarn di Aicheddi Eisdöäddchen für zweä Bfäin es Schdögg.

Es gab Schokoladen-
bonbons mit bunten Streuseln darauf, Karamell-
bonbons und am besten waren die Eichetti Eis-
törtchen zu zwei Pfennig das Stück.

Schokolade Schogglaad

Es Frääle hoad en Schogglaad vo Ameriga dinn ir Druue ufkhouwe. Drüm hoad dar a ümmer sou  ewing gemüchd.

Die Großmutter hob die Schoko-
lade, die sie aus
Amerika be-
kommen hatte,
in ihrer Truhe auf.
Dadurch schmeckte
die Schokolade auch immer etwas muffig.

Eis

e Ais
Vanill-,
Schogglaad-, Eädbeerais

En Summer duaffd me sich di Sunndich noach di Middoogs-
andachd bain Begg oi oder audzema a zweä Kuuchel Ais käff, di Kuuchel für zaa Bfäin.

Im Sommer durfte man sich
am Sonntag nach der Nach-
mittagsandacht beim Becker
eine oder manchmal auch zwei Kugeln Eis kaufen, die Kugel zu zehn Pfennig.



| nach oben | Diese Seite weiter empfehlen |
© by rhoenline & rhoenline-media