die Rhön
entdecken Sie die Rhön online
|1.1  Sitemap |1.2  Suche |1.3  Kontakt |1.4  Impressum |1.5  A-Z |1.6  Rhönlinks |  
 Startseite > Rhoenline > Berge & Kuppen > Nalle >

Anzeigen
Gute Quelle Kaltensundheim

Die Große Nalle (768m)

Der Hausberg von Gersfeld

Die Große Nalle ist wie ihr südlicher Schwesterberg, die Kleine Nalle (704m) komplett bewaldet und von weitem deshalb auf den ersten Blick eher unscheinbar.

Eine klasse Abwechslung bietet hier allerdings der riesige ehemalige Steinbruch mit seinem kleinen See.

Der Gipfel der Großen Nalle ist felsig und nur schwer zugänglich. Überhaupt ist der ganze Berg schwer zu bezwingen; man erreicht ihn nur zu Fuß, da die Zufahrtswege durch Schranken versperrt sind.

Die Große Nalle (768m)
Blick von der Großen Nalle

Entweder schlägt man sich von Gersfeld oder von dem Rommerser Ortsteil Ziegelhütte aus zu den Nallen durch. Vom Ebersberg mit seiner Ebersburg oder vom Simmelsberg aus hat man eine schöne Aussicht auf die Nallen.

Wenn man die Große Nalle mit ihrem Wildwest-Romantik-Landschafts-Charakter bezwungen hat, sollte man unbedingt in Sparbrod bei der Hähnchen-Paula einkehren! Sehr empfehlenswert!

Die Große Nalle (768m)
Lage: südlich von Gersfeld
Anfahrt und
Parken:
in Gersfeld am Bahnhof oder Rommers, OT Ziegelhütte
Orte in der Umgebung: Gersfeld, Ziegelhütte, Rommers, Sparbrod
Tipps und Hinweise: schwer zu erreichen, ziemlich abgelegen
Karte: www.goyellow.de/map

Die Große Nalle (768m)
Große Nalle


Anzeigen
Rhönbilder.de - Das Rhönbilderverzeichnis


| nach oben | Diese Seite weiter empfehlen |
© by rhoenline & rhoenline-media