Die Rhön

Entdecken Sie die Rhön online - Wasserkuppe, Kreuzberg, Urlaub in der Rhön.

die Rhön
Rhön
|1.1  Startseite |1.2  Sitemap |1.3  Suche |1.4  Kontakt |1.5  Impressum |1.6  Datenschutz |1.7  A-Z |  
 Startseite > Mitteilungen >

Anzeigen
rhoener.de - Ihr online-shop aus der Rhön

MÜNNERSTADT *bis So 12.08.2018* Das sozio-kulturelle Projekt "else!²" belebt den Münnerstädter Bahnhof mit den Mitteln der Kunst

Von: Projekt "else!2"

Der Münnerstädter Bahnhof fungiert vom 28. April bis 12. August als Kunst-Station. "else!²" (gesprochen: else hoch zwei) präsentiert in der großen Kunstausstellung "abgefahren" 19 Künstlerinnen und Künstlern aus Deutschland und Europa.

"Abgefahren" ist das Motto der Kunstausstellung Projekt else2 im Münnerstädter Bahnhof. Foto: Projekt else²
"Abgefahren" ist das Motto der Kunstausstellung Projekt else2 im Münnerstädter Bahnhof. Foto: Projekt else²

Die Stadt hat das Bahnhofsgebäude vor einiger Zeit gekauft, im Erdgeschoss gibt es noch die Fahrkartenagentur sowie das Vereinsheim der Reservisten. Die restlichen drei Stockwerke sind leer. Wie die Räume langfristig genutzt werden sollen, ist noch offen. Deshalb kann der Altstadtverein als Veranstalter den Bahnhof 2018 mit dem Kunstprojekt "else!²" zwischen nutzen. Die Initiatorin des Projekts, die Künstlerin Mia Hochrein, organisiert mit dem Else-Team zusammen mit Christine und Oliver Schikora sowie Detlev Beck, Sabine Häring und Bärbel Fürst im Sommer 2018 rund vier Monate lang ein abwechslungsreiches Kunstprogramm rund um den Bahnhof.

Haltestelle für die Kunst

Von Anfang Mai bis Mitte August ist der Bahnhof sozusagen eine Haltestelle für die Kunst. "Abgefahren" lautet das Motto, für Mia Hochrein ein Thema im doppelten Sinn. Abgefahren, weil die hier gebotene Kunst schräg sein darf und soll, schließlich lautet der Titel der großen Kunstausstellung zur Eröffnung des Projekts ab 28. April auch "Abgefahren". Es stellen 19 Künstlerinnen und Künstler aus Deutschland und Europa im ganzen Haus aus – darunter renommierte Namen wie das Ehepaar Christel und Peter Wörfel aus Schweinfurt, Elvira Lantenhammer aus Homburg, die Schweinfurterin Linde Unrein, die Münchner Trash-Art-Queen Adler A.F., die Frankfurter Künstler Kerstin Lichtblau und Michael Bloek oder die Berliner Künstlerinnen Susanne Britz und Sabine Rollnik.

Abgefahren heißt es aber auch, weil es in einem Bahnhof immer auch um Aufbruch und Abfahrt, Richtungswechsel oder Ortswechsel geht. Für Hochrein ist ein Bahnhof ein Ort voller Assoziationen, ein Warteraum und Zufluchtsort. Das spiegelt sich im Programm wider, das sich auch verstärkt der Jugend zuwendet, denn wegen der zahlreichen Münnerstädter Schulen ist der Bahnhof schon immer ein wichtiger Ort für die Fahrschüler. Das Johann-Philipp-von-Schönborn-Gymnasium führt unter anderem seinen Kulturtag 2018 im Bahnhof durch. Fest steht bereits, dass eine Best-Of-Sammlung von Schülerarbeiten im Gebäude ausgestellt wird. Auch ein Graffiti-Projekt am ehemaligen Jägergelände soll es geben.

Kunst als Mittlerin

Kunst als Mittlerin, um Menschen zusammen zu bringen, aber auch auf Leerstände aufmerksam zu machen und die Menschen zum Nachdenken zu bringen, das gelang dem Else-Team schon einmal eindrucksvoll – 2013, als man das Projekt else! in der Marienanstalt in der Münnerstädter Innenstadt mit 3.000 Besuchern in drei Monaten durchführte.

Auf den positiven Erfahrungen damals aufbauend, wird man auch dieses Mal neben der großen Kunstausstellung und den darauf folgenden vier Kunst- und Fotoausstellungen vor allem auf Begegnung von Menschen miteinander setzen – mit Lesungen, Vorträgen, Konzerten, Kinoabenden, Workshops, Stadtspaziergängen, Künstlern, die im Bahnhof eine begrenzte Zeit leben und denen man bei der Arbeit zuschauen kann oder einer äthiopischen Kaffee-Zeremonie. Geöffnet ist immer donnerstags bis sonntags. Ständige Einrichtungen im Bahnhof sind das Antiquariat mit alter Reiseliteratur und Karten von Hartmut Hessel im Erdgeschoss. Es gibt eine Lounge, die jeden Donnerstag geöffnet ist und ein Programm anbietet. Außerdem ist ein Schreibzimmer eingerichtet. Dort können die Besucher auf Schreibmaschine oder handschriftlich ihre Erlebnisse rund um die Bahn zu Papier bringen und an eine Wand pinnen. Zu unkonventionellen Angeboten gehören die Häkelakademie von Rainer Mößner oder die Elektro-Musik von Markus Zink. Ernste Themen liefern Vorträge zum Thema Flucht und Vertreibung, Erinnerungen an die Vertreibung nach dem 2. Weltkrieg oder zur Flucht aus der DDR. Interessant sind auch die Workshops, unter anderem ein Antistammtischparolen/Argumentationstraining, einer zur Herstellung von Paletten-Sesseln oder Workshops in Holzbildhauen.

Eröffnung war am 28. April im Bahnhof mit der großen Kunstausstellung "Abgefahren". Die im ganzen Haus verteilten Kunstwerke kann man bis 21. Mai anschauen.

Es folgt vom 25. Mai bis 10. Juni die Ausstellung „Präsenz“ der Münnerstädter Künstlerinnen und Kunstlehrerinnen Regine Merz und Tanja Sobisch. Vom 15. Juni bis 1. Juli stellen die Münnerstädter Fotografen Christine und Oliver Schikora unter dem Motto "Lost Places" aus. Ab 6. Juli wird die Ausstellung „Fresh art“ mit einem Querschnitt der Kunst der Schülerinnen und Schüler des Johan-Philipp-von-Schönborn-Gymnasiums Münnerstadt zu sehen sein (bis 22. Juli). Den Abschluss des Ausstellungsreigens machen vom 27. Juli bis 12. August Bärbel Fürst und Thomas Seuberling mit dem Titel "Feuer, Wasser, Luft & Erde".

Darüber hinaus gibt es kleinere Ausstellungen zur Bahnhofsgeschichte von Johannes Becker, die Ausstellung "guckhaldema" von Milli Gent oder die Wanderausstellung "Asyl ist Menschenrecht".

Infos

  • Das Kunstprojekt else 2 läuft vom 28. April bis 12. August.

Öffnungszeiten

  • Die Ausstellungen im Bahnhof sind von 29. April bis 21. Mai Donnerstag bis Sonntag von 14 bis 20 Uhr geöffnet.
  • Vom 22. Mai bis 12. Mai ist jeweils freitags, samstags und sonntags von 14 bis 20 Uhr geöffnet.


Programm


Anzeigen


| nach oben|

Die Rhön für Kinder

Sie suchen eine Unterkunft?

Schnellsuche




Zufällige Gastgeber

logo von Ferienhaus Rödeltor
Marktstraße 36
97656 Oberelsbach
Tel.: 09774/341

logo von Rhön Park Hotel - Aktiv Resort
Rother Kuppe 2
97647 Hausen - Roth
Tel.: 09779/910

logo von Haus Brunnenwiese, Inh. Theresia Faulstich
Brunnenweg 3
36115 Ehrenberg-Melperts
Tel.: 06683/216

logo von Ferienwohnung Steinkopfblick
Mittelstraße 3
36115 Ehrenberg-Wüstensachsen
Tel.: 06683/9170523

Rhöner Hüttenführer

rhoenbizz.de - Branchenverzeichnis für die Rhön

rhoenbizz.de - Branchenverzeichnis für die Rhön
Rhoenkulinarium und Rhönangebote
Rhönklub.de
Rhönportal - Rhön.de

Das Wetter in der Rhön

Auf den Hochlagen der Rhön werden im Jahresmittel 200 mehr Sonnenstunden als z.B. in Frankfurt oder Kassel gemessen. Unsere Symbol: Interner LinkRhönCams liefern Ihnen aktuelle Bilder aus der Rhön.

© by rhoenline & rhoenline-media