die Rhön
entdecken Sie die Rhön online
|1.1  Sitemap |1.2  Suche |1.3  Kontakt |1.4  Impressum |1.5  A-Z |1.6  Rhönlinks |  
 Startseite > Rhoenline > Geschichte(n) > Karolingische Königsstraße durch die Rhön? > V. Quellen-Angaben >

Anzeigen
rhoener.de - Ihr online-shop aus der Rhön

V. Quellen-Angaben

01 Mit Ausnahme des Ortesweg, den ich 1998 beschrieben habe, der allerdings nie die Bedeutung einer großen Handelstraße hatte, sondern eher eine regionale Verbindung war und sicher als Verbindung zwischen dem Kloster Fulda und seinen Besitztümern östlich der Rhön diente. HEINKE, JOACHIM: Der alte Weg aus der Wedereiba in den Graffeldgau; Fuldaer Geschichtsblätter 1998 S. 37 ff

02 KURT, ALFED "Zur Geschichte von Straßen und Verkehr im Land zwischen Rhein und Main"; Offenbach 1956 S. 74

03 Der Zweig der Birkenhainer Straße durch den Spessart zur Mündung Fränkischen Saale in den Main bei Gemünden dürfte im Wesentlichen für Reisende mit Ziel Würzburg (oder weiter durch das Werrntal Richtung Bamberg) gedient haben.

04 LANDAU, GEORG: Die Straßen von Mainz und Frankfurt nach Leipzig, Zeitschrift für deutsche Kulturgeschichte I (1856) S. 575 – 591 und 639 – 665 Nachdruck: Hessische Forschungen zur geschichtlichen Landes- und Volkskunde Heft 1; Bärenreiter Verlag Kassel 1958

05 LANDAU, GEORG: Beiträge zur Geschichte der alten Herr- und Handelsstraßen "Über die Straßen im Allgemeinen" S. 13 Nachdruck: Hessische Forschungen zur geschichtlichen Landes- und Volkskunde Heft 1, Bärenreiter Verlag Kassel 1958

06 Die Vita Sturmi berichtet, dass sich am Übergang über die Fulda bei Kämmerzell eine Holzbrücke befand.

07 LOEWE, GUDRUN : Fernstraßen der Vorzeit im südwestlichen Vogelsberg, in: "Kreis Büdingen, Wesen und Werden" I (1956) S. 129 ff Geschichtsverein Büdingen

08 JÄGER, HELMUT, Verlassene Straßen im heutigen Landschaftsbild, in: Kosmos, Handweiser für Naturfreunde, Jg. 50 S. 376 und 378 (Stuttgart 1954 )

09 LANDAU, GEORG: Beiträge zur Geschichte der alten Herr- und Handelsstraßen, Nachdruck: Hessische Forschungen zur geschichtlichen Landes- und Volkskunde Heft 1; Bärenreiter Verlag Kassel 1958; S. 52, 53 und Steinfeld Ludwig: Chronik einer Straße Geiger Verlag (Horb am Neckar 1989) S. 55, 56

10 z.B. das Dorf Ratzerodt nahe dem Bellingser Kreuz an der Weinstraße im Spessart (bei Steinau an der Straße)

11 HEINKE, JOCHEN: Der alte Weg aus der Wedereiba in den Graffeldgau; Fuldaer Geschichtsblätter 1998 S. 50 ff.

12 An den 3 Küppeln im Vogelberg s. Landau, die Burg Beilnstein im Spessart, Werinfriedsburg am Gangolfsberg, Hildenburg. Als ein Beleg für die Verlagerung des mittelalterlichen Verkehrs gilt die Übertragung des Marktrechtes durch Friedrich II an die Stadt Gelnhausen an der Kinzig im Jahre 1220. Dieses Marktrecht besaß zuvor schon seit der Römerzeit die an der "Hohen Straße", am Übergang von der Wetterau zum Vogelsberg, liegende Stadt Marköbel

13 Kloster Fulda, sicher auch die Martinskirche in Brend(lorenzen )/BadNeustadt

14 vergl. Vita Sturmi in GEORG LANDAU, Beiträge zur Geschichte der alten Handels- und Heerstraßen S. 52, 53 in: Hessische Forschungen zur geschichtlichen Landes- und Volkskunde Heft 1 Nachdruck 1958 Bärenreiter Verlag Kassel und LUDWIG STEINFELD, Chronik einer Straße Geiger Verlag (Horb am Neckar 1989) S. 55, 56

15 Eine Untersuchung würde diese Aussage sicherlich anhand der Verbindungsstraßen zwischen den Altstraßensystemen im Vogelsberg und im Spessart belegen. Solche Verbindungen querten das Kinzigtal u.a. bei Gelnhausen, Wirtheim, Steinau an der Straße und Schlüchtern.

16 LANDAU, GEORG: Beiträge zur Geschichte der alten Heer– und Handelsstraßen in Deutschland, Nachdruck 1958 Bärenreiter Verlag Kassel, S. 46 "Die Straßen von Mainz und Frankfurt nach Leipzig"

17 Dies ergibt sich auch aus der Beschaffenheit der ersten "Reisekarten": Es waren Papierstreifen, die zwischen zwei Rollen aufgewickelt und auf denen vom Ausgangsort des Reisenden aus chronologisch die Namen der am Weg liegenden Orte aufgeführt waren. Sein "Nachfolger" war die "Meilenscheibe".

18 KURT, ALFRED: Zur Geschichte von Straßen und Verkehr im Land zwischen Rhein und Main, Offenbach 1956 S. 80

19 Die Verkehrsabhängigkeiten zwischen dem Thüringer Wald/Südthüringen und dem heutigen Landkreis Rhön-Grabfeld werden in meiner derzeit noch nicht abgeschlossenen Arbeit "Rhönübergänge und Altstraßen in der fränkischen Rhön" angesprochen

20 LANDAU, GEORG: Beiträge zur Geschichte der alten Heer– und Handelsstraßen in Deutschland, Nachdruck 1958 Bärenreiter Verlag Kassel, S. 86 Zitat Landgraf Hermann von Hessen-Rotenburg: "damit wann die Thale und Gründe von vielem Regen und Wasser angelaufen, man dennoch ohne deren Hinderung sowohl als auch je zuweilen im Geheimen fortkommen könnte".

21 GÖRICH, WILLI: "Rastorte an alter Straße?", Festschrift für E. Stengel, S. 473-494, Münster und Köln 1952

22 WEIGEL, HELMUT: "Straße, Königscentene und Kloster im karolingischen Ostfranken", Jahrbuch für fränkische Landesforschung XIII (1953) S. 51 – 63

23 KURT, ALFED "Zur Geschichte von Straßen und Verkehr im Land zwischen Rhein und Main", Offenbach 1956 S. 74

24 KURT, ALFED "Zur Geschichte von Straßen und Verkehr im Land zwischen Rhein und Main", Offenbach 1956

25 LANDAU, GEORG: "Beiträge zur Geschichte der alten Herr- und Handelsstraßen", Zweiter Abschnitt "Die Straßen von Mainz und Frankfurt nach Leipzig" S. 45, Nachdruck Bärenreiter Verlag Kassel 1958

26 WOLF, DIETER: Altstraßen im Gebiet der Vorderrhön und des Grabfeldes, Kapitel "Das Altstraßenstück Kreuzberg-Rappershausen S. 55 ff Masch. Schr. PH Bayreuth 1969

27 WAGNER, HEINRICH: "Historischer Atlas von Bayern - Neustadt an der Saale" S. 6 Kommission für bayerische Landesgeschichte München 1982

28 SCHAUB, FRANZ: "Vom Main zur Donau – Geschichte der Mainschifffahrt" S. 14 ff Stütz Verlag Würzburg 1979

29 BENKERT, LUDWIG: Bad Neustadt an der Saale - Die Stadchronik, S. 10 ff; Sendner und Neubauer Bad Neustadt 1985

30 RIECKENBERG, HANS JÜRGEN: Königsstraßen und Königsgut in liodolfingischer und frühsalischer Zeit. Arch. Urkundenforschung 17 (1941)

31 KURT, ALFRED: Zur Geschichte von Straßen und Verkehr im Land zwischen Rhein und Main, Offenbach 1956 S. 79 und 80

32 ebenda S. 79

33 LANDAU, GEORG: Die Straßen von Mainz und Frankfurt nach Leipzig, Zeitschr. für deutsche Kulturgeschichte I (1856) S. 575 – 591 und 639 – 665

34 KURT, ALFRED: Zur Geschichte von Straßen und Verkehr im Land zwischen Rhein und Main, Offenbach 1956 Seite 80

35 WAGNER, HEINRICH: "Bad Neustadt - Historischer Atlas von Bayern", München 1982 S. 98 und 154

36 KURT, ALFED: Zur Geschichte von Straßen und Verkehr im Land zwischen Rhein und Main, Offenbach 1956, S. 81

37 Die uralte Verbindung aus dem Rhein-Main-Raum durch den Vogelsberg nach Thüringen hatte in ihrem Verlauf mehrere Namen: Hohe Straße, Reffenstraße, Fuldaer Straße, Frankfurter Straße, Antsanvia

38 MÜLLER, K. TH. CH.: "Alte Straßen und Wege in Oberhessen" S. 86 Fußnote 98 Mülller zitiert F. KÜCH, Quellen zur Rechtsgeschichte der hess. Städte, Bd. 1 Marburg S. 14

39 WOLFF, GEORG: Die südliche Wetterau in vor- und frühgeschichtlicher Zeit; Römisch-Germanische Kommission des Kaiserlich-Archäologischen Instituts Frankfurt/Main 1913 S. 28

40 LANDAU, GEORG: Die Straßen von Mainz und Frankfurt nach Leipzig, Zeitschr. für deutsche Kulturgeschichte I (1856) S. 575 – 591 und 639 - 665

41 Die Datierung der urkundlichen Nennung eines "viam rennewich" in der Beschreibung der Grenzen von Salmünster (Salechenmonster) stammt etwa aus der Zeit 870 – 880 (nach Dronke, Traditiones Fuldensis, Fulda 1844, S. 56). Quelle: Christian Junckers Beschreibung des Rennsteiges in: Schriften des Vereins für Sachsen-Meiningische Geschichte und Landeskunde Heft 10 (1911), S. 15

42 gemeint ist vermutlich "Gersfeld"

43 LANDAU, GEORG: wie Anmerkung 20. Auch die Rennsteigforschung diente militärischen Zwecken.

44 LANDAU, GEORG: Beiträge zur Geschichte der alten Heer- und Handelsstraßen, Seite 85, Nachdruck 1958 Bärenreiter Verlag Kassel und Basel

45 GÖRICH, WILLI: Hünfeld im frühen Fernstraßennetz, Kartenbeilage in: 1200 Jahre Campus Unofeld 1982

46 RÖSSER, ILDEFONS: wie Anmerkung 26

47 GÖRICH, WILLI: Hünfeld im frühen Fernstraßennetz, aus: 1200 Jahre Campus Unofeld 1982; S. 114 und S. 118

48 SCHNEPF, ERICH, Oberelsbach

49 Auskunft von Pater Alexander in 1999

50 WAGNER, HEINRICH, Neustadt an der Saale, in: Historischer Atlas von Bayern - Seite 70 Kommission für Bayerische Landesgeschichte, München 1982

51 Sondierungsgrabungen im Sommer 2000 (Lorenz Bauer, Walter Jahn und andere)

52 nach WOLF, DIETER; (Altstraßen im Gebiet der Vorderrhön und des Grabfeldes s. 66) lief ca. 2 km östlich der Streu eine Heerstraße nach Norden zum Reuthof östlich von Mellrichstadt.

53 Spuren befinden sich neben der heutigen Bundesstraße, am Anstieg im Schweinsberger Forst sowie im weiteren Verlauf als Hochstraße fast bis nach Wechterswinkel.

54 ebenda S. 55 ff.

55 WOLF, DIETER: "Altstraßen im Gebiet der Vorderrhön und des Grabfeldes" Masch. Schr. PH Bayreuth 1969 S. 55 ff

56 nach dem davon auszugehen ist, dass die nach morphologischen Gesichtspunkten günstigen Verbindungen über die Höhen auch nach dem Entstehen neuer Verbindungen durch die Täler unter wechselnder Bedeutung weiter genutzt wurden

57 BENKERT, LUDWIG: Bad Neustadt an der Saale - Die Stadtchronik, Sendner und Neubauer, Bad Neustadt 1985

58 Mit Ausnahme einiger vorzeitlicher Funde im Verlauf der Birkenhainer Straße bei Geißelbach

Kontakt:
Jochen Heinke
Tel. 09779 - 1434
E-Mail: Symbol: E-Mail LinkJochen.Heinke(at)t-online.de

Interessantes und Wissenswertes über alte Straßen heute finden Sie in dem Buch "Unterwegs auf den Straßen unserer Urahnen", Oktober 2003 im VNM Verlag Nidderau. (ISBN 3-936622-10-8)

Symbol: Interner Link... zurück


Anzeigen
Gasthof Adler Bischofsheim


| nach oben | Diese Seite weiter empfehlen |
Geschichte & Geschichten

Geschichte & Geschichten

Weitere Artikel zum Thema

© by rhoenline & rhoenline-media