die Rhön
entdecken Sie die Rhön online
|1.1  Sitemap |1.2  Suche |1.3  Kontakt |1.4  Impressum |1.5  A-Z |1.6  Rhönlinks |  
 Startseite > Rhoenline > Kunst & Literatur > Gottfried Rehm >

Anzeigen
Hotel & Gasthof Zum Taufstein

Gottfried Rehm

Professor

Noodwânnich
Äbbes ze dunn
für Naduur on Kulduur,
sich i'zesâzze
für Toleranz, Gerâchdichkeit on Mânschlichkeit -
doss ess noodwânnich.
(in Rhöner Mundart)

Notwendig
Etwas zu tun
für Natur und Kultur,
sich einzusetzen
für Toleranz, Gerechtigkeit und Menschlichkeit -
das ist not-wendend.
(Hochdeutsche Wiedergabe)

Gottfried Rehm

Gottfried Rehm ist 1926 in Poppenhausen, Kreis Fulda, geboren. Nach Studium am Pädagogischen Institut in Jugenheim bei Darmstadt und an der Missouri State University in Kirksville (USA) von 1950 bis 1966 Lehrer in Fulda und Gersfeld. Von 1966 bis 1973 Dozent, ab 1973 Professor an der Symbol: Externer LinkFachhochschule Fulda im Fachbereich Pädagogik (Musik), inzwischen pensioniert.

Seit 1959 mit Dorothea geb. Füller aus Schmalnau verheiratet, drei (erwachsene) Kinder. Lebt seit 1976 in Fulda.

Seine Hobbies sind u.a. Bergwandern und Bergsteigen. Forschungen zur Orgel-, Musik- und Heimatgeschichte (siehe Symbol: Externer LinkBibliographie). Außerdem Veröffentlichungen von Gedichten, Kurzgeschichten und Romanen unter dem Pseudonym Symbol: Externer LinkGustav Damann.

Übersicht: Seine Symbol: Externer Linkliterarischen Etappen.

Herrn Prof. Rehm's Homepage finden Sie unter: Symbol: Externer Linkhttp://gottfried-rehm.homepage.t-online.de, per E-Mail ist er zu erreichen unter Symbol: E-Mail LinkGRehm(at)aol.com .

Die Rhönline bedankt sich für die freundliche Überlassung zahlreicher Beiträge !


Anzeigen
Rhön-Garden - das Wohlfühlhotel


| nach oben | Diese Seite weiter empfehlen |

Kunst & Literatur

Foto-Club Rhön

Foto-Club Rhön

Weitere Artikel zum Thema

© by rhoenline & rhoenline-media