die Rhön
entdecken Sie die Rhön online
|1.1  Sitemap |1.2  Suche |1.3  Kontakt |1.4  Impressum |1.5  A-Z |1.6  Rhönlinks |  
 Startseite > Rhoenline > Berge & Kuppen > Gangolfsberg >

Anzeigen

Der Gangolfsberg (786m)

...er hat es wirklich in sich!

Der Gangolfsberg stellt eine besondere Rarität dar, deren Schönheit nur noch durch ihre Skurilität übertroffen wird:

Hier gibt es eine Wand aus vielen Basaltsäulen zu bewundern. Diese Säulen erinnern an aufgesetzte Stämme fallen durch ihre exakten sechs Kanten auf.

Diese bienenwabenartige Struktur gibt es in der Rhön noch häufiger zu bestaunen, doch wohl nirgends ist sie so eindrucksvoll zu erkennen wie am Gangolfsberg.

Gangolfsberg bei Oberelsbach
Gangolfsberg bei Oberelsbach

Diese Stelle ist Station eines schönen Waldlehrpfades, der als Rundweg über den Gipfel des Gangolfsberges führt und teilweise sehr steile Passagen hat.

Kurz vor den Basaltsäulen zweigt der Weg nach links ab, und man gelangt nach ein paar Metern zur "Teufelswand", einer riesigen Basaltwand. Es folgt der "Teufelskeller", eine durch zusasmmengestürzte Basaltbrocken entstandene Höhle. Links unten im Tal hört man den Elsbach rauschen.

Passiert man den Gipfel, gelangt man bald zu den Grundmauern einer einstigen Kapelle.

Sie erreichen den Gangolfsberg am besten vom Parkplatz des Symbol: Externer LinkSchweinfurter Hauses aus.

Felsen am Teufelskeller
Felsen am Teufelskeller
Lage: östlich des Roten Moores, nördlich des Bauersberges, südlich von Wüstensachsen
Anfahrt und Parken: Anfahrt über Oberelsbach, Parken am Schweinfurter Haus oder an der Thüringer Hütte oder Fußweg ab Oberelsbach
Orte in der Umgebung: Oberelsbach, Urspringen
Tipps und Hinweise: sechskantige Basaltsäulenwand, absolut sehenswert! Rundweg recht steil - gutes Schuhwerk empfehlenswert.
Teufelskeller
Teufelskeller
Anzeigen
Peterchens Mondfahrt Wasserkuppe


| nach oben | Diese Seite weiter empfehlen |
Berge & Kuppen

Berge & Kuppen

Weitere Artikel zum Thema

© by rhoenline & rhoenline-media