die Rhön
entdecken Sie die Rhön online
|1.1  Sitemap |1.2  Suche |1.3  Kontakt |1.4  Impressum |1.5  A-Z |1.6  Rhönlinks |  
 Startseite > Rhoenline > Berge & Kuppen > Feuerberg >

Anzeigen
Gersfelder Hof

Der Feuerberg

Sommertauglicher Wintersportberg

Der direkte Nachbar des Kreuzberges ist vorallem bei Wintersportlern bekannt und beliebt. An der Ostflanke des Feuerberges befindet sich nämlich der einzige Sessellift der Rhön, sowie zwei Schlepplifte. Alles in allem stellt das Skizentrum Feuerberg eines der attraktivsten Wintersportreviere der Rhön dar. Doch auch im Sommer lohnt sich ein Ausflug auf diesen, im oberen Teil noch unbewaldeten Berg mit seiner einmaligen Aussicht.

auf dem Feuerberg
Blick vom Feuerberg in Richtung Kreuzberg und Langenleiten

Mehrere Wege führen auf den Gipfel, die allesamt empfehlenswert sind. Von Langenleiten aus zieht sich ein Wanderweg ziemlich lang, ebenso von Wildflecken aus durch den Wald (streckenweise recht abenteuerlich, eine gute Wanderkarte ist hier sinnvoll...).

Die wohl beliebteste Route führt vom Parkplatz am Guckaspass, genau zwischen Kreuzberg und Feuerberg hinauf. Gegenüber des Parkplatzes steigt man das Treppchen hoch und folgt dem Schotterweg, der stracks in den Wald führt.

Nach einem ersten Anstieg stößt der Weg auf einen weiteren WaldSchotterRundweg, der in beiden Richtungen zum Gipfel führt - rechts in Form eines Schotterweges und nicht ganz so steil, links zunächst ebenfalls auf Schotter, nach der scharfen Rechtskurve, wo der Wanderweg links abbiegt, auf einem sehr urigen Waldweg mit vielen Wurzeln und Steinen.

Wenn man hier den dichten Wald hinter sich gelassen hat, erfreut der weite Blick - oftmals bis nach Schweinfurt und weiter - des Bikers wie des Wanderers Auge.

Blick in Richtung Kissinger Hütte
Blick in Richtung Kissinger Hütte

Biegt man nach der Wanderhütte rechts ab, befindet man sich auf dem Weg, der von der anderen Seite auf den Feuerberg führt und auch mit dem Auto befahrbar ist.

Um mit dem Auto auf den Feuerberg zu gelangen, fährt man entweder von Gefäll aus in Richtung Oberbach, oder von Oberbach aus in Richtung Gefäll. In beiden Fällen erreicht man den Parkplatz Eisernes Kreuz - ein idealer Ausgangspunkt für eine Wanderung zum Feuerberg!

Hier sollte man als Biker und als Wanderer darauf achten, dass man nicht den (mit Autos befahrbaren) Schotterweg wählt, der vom Parkplatz des Steinbruches in unspektakulären Serpentinen hinauf führt.

Die wesentlich interessantere Route stellt der Kardinal-Döpfner-Weg dar, ein lauschiger Waldweg, der zwischen den zwei Steinbrüchen vom Hauptweg abzweigt und ebenfalls auf das Gipfelplateau führt.

Zur Orientierung befinden sich am Parkplatz Eisernes Kreuz Übersichtskarten, in denen die Wanderwege eingezeichnet sind.

Mountainbiker auf dem Feuerberg
Mountainbiker auf dem Feuerberg
Lage: westlich des Kreuzberges, südlich des Dammersfeldes, nordöstlich des Totnansberges
Anfahrt und Parken: Anfahrt über Gefäll oder Oberbach zum Basaltwerk u. Parkplatz "Eisernes Kreuz", dort über den Parkplatz des Schotterwerkes dem Waldweg folgen; Parkplatz Guckaspass an der Staatsstr. 2267 zwischen Wildflecken und Langenleiten.
Orte in der Umgebung: Langenleiten, Gefäll, Oberbach, Wildflecken
Tipps und Hinweise: Wintersportrevier; sehenswerter Panoramablick von der Wasserkuppe bis hinter Schweinfurt; lässt sich gut in eine Wander- oder Biketour zwischen den Schwarzen Bergen und dem Kreuzberg einplanen.
Karte: www.goyellow.de/map

In nordöstlicher Richtung kann man den Blick über das Lager Wildflecken und das dahinter liegende Dammersfeld-Massiv und die sich anschließenden Berge wie Eierhauck, Reesberg und Schachen schweifen lassen. Sogar das Radom auf der Wasserkuppe ist von hier aus bei passender Wetterlage zu erkennen. Umgekehrt sieht man von der Wasserkuppe aus oft das Dach der Wanderhütte auf dem Feuerberg in der Sonne glänzen.

Nordost-Panorama
Nordost-Panorama
Anzeigen


| nach oben | Diese Seite weiter empfehlen |
© by rhoenline & rhoenline-media