die Rhön
entdecken Sie die Rhön online
|1.1  Sitemap |1.2  Suche |1.3  Kontakt |1.4  Impressum |1.5  A-Z |1.6  Rhönlinks |  
 Startseite > Rhoenline > Geschichte(n) > Historische Streiflichter aus Osthessen > Sibylla von Ebersberg-Weyhers >

Anzeigen
Gute Quelle Kaltensundheim

Sibylla von Ebersburg-Weyhers

von Prof. Gottfried Rehm

Im September 1987 wurde im Wiener Auktionshaus Dorotheum ein Bild angeboten, das eine unbekannte junge Frau des 16. Jahrhunderts im Hochzeitsschmuck (als Brustbild) darstellt. Aufgrund des Familienwappens, einer silbernen Lilie in Blau, wurde die Dargestellte mit großer Wahrscheinlichkeit als Sibylla von Ebersberg-Weyhers identifiziert und das Bild daraufhin von der Fuldaer Kunsthandlung Fuchs ersteigert. Jürgen Zellmer aus Schmalnau rief nun zu einer Spendenaktion auf und konnte das Bild für seine Gemeinde erwerben. Am 16. Oktober 1994 erhielt es im Saal der Gemeindeverwaltung in Ebersburg-Schmalnau einen Ehrenplatz. Jürgen Zellmer hat aus diesem Anlass eine Schrift herausgegeben, die interessante Einzelheiten aus der Ebersberger Geschichte bringt.

Wer war nun Sibylla von Ebersberg genannt von Weyhers? Sie wurde 1578 vermutlich im Gersfelder Schloss geboren. Am 27. Februar 1604 heiratete sie Balthasar Philipp von Mörlau genannt Böhm zu Ürzell (bei Schlüchtern). Sibylla starb bereits 1622 mit 44 Jahren. Sibyllas Vater war Otto Heinrich (Ottheinrich) von Ebersberg genannt von Weyhers, der in alten Urkunden und Akten häufig genannt wird. Er lebte von 1553 bis 1621 in Gersfeld und heiratete 1574 in zweiter Ehe Magdalena Truchsässin von Wetzhausen, Sibyllas Mutter. Diese Hochzeit wurde für 250 Gäste mit großem Pomp gefeiert. (Einzelheiten darüber in den Fuldaer Geschichtsblättern 1956, Nr.10.) Da Magdalena bald starb, heiratete Ottheinrich zum dritten Mal, hatte aber keine männlichen Nachkommen. Aus der zweiten Ehe entstammte auch Sibyllas ältere Schwester Amalie Barbara, die 1574 geboren wurde und dann Otto Heinrich von Bastheim heiratete.

© 1997 Symbol: E-Mail LinkG. Rehm
Veröffentlichung mit freundlicher Genehmigung des Autors Symbol: Interner LinkProf. Gottfried Rehm. Alle Rechte beim Autor.


Anzeigen
Hotel Krummbachtal


| nach oben | Diese Seite weiter empfehlen |
© by rhoenline & rhoenline-media