die Rhön
entdecken Sie die Rhön online
|1.1  Sitemap |1.2  Suche |1.3  Kontakt |1.4  Impressum |1.5  A-Z |1.6  Rhönlinks |  
 Startseite > Rhoenline > Geschichte(n) > Abgesiedelte Heimat rund ums Dammersfeld > Dahlherdakuppe >

Anzeigen
Rhön-Park-Hotel

Die Dalherdakuppe

Ausguck ins Hessenland

Die 801 Meter hohe Dalherdakuppe liegt genau südlich vom höchsten Dorf Hessens, Dalherda.

Der Blick nach Norden ins Fuldaer Land sucht seinesgleichen.

Dalherda Kuppe Kuppenmänchen
Kuppenmänchen

Das Wahrzeichen von Dalherda, das Kuppenmännchen, ist eine einzigartige, aus Basaltbrocken ausbalancierte Steinfigur.

Wer genau hinsieht, kann zwischen den Steinen Mörtel erkennen. Auch eine Metallverstrebung befindet sich in dem Gebilde.

Aber keine Angst - das Kuppenmännchen ist keine Erfindung von Tourismus-fördern-wollenden Rhönern. Die ursprüngliche Form war vielleicht nur etwas anders.

Unter mysteriösesten Umständen fand man das Kuppenmännchen eines Tages in seine Einzelteile zerlegt. Das konnten die Dalherdaer natürlich nicht auf sich sitzen lassen und protestierten lautstark um ihr Wahrzeichen.

Hier trat dann Adolf Kreuzpaintner wieder in Aktion und ließ die berühmte Steinfigur rekonstruieren.

zurück zu Symbol: Interner Linkabgesiedelte Heimat rund ums Dammersfeld


Anzeigen
Hotel & Gasthof Zum Taufstein


Anzeigen


Anzeigen


| nach oben | Diese Seite weiter empfehlen |
Geschichte & Geschichten

Geschichte & Geschichten

Weitere Artikel zum Thema

© by rhoenline & rhoenline-media