die Rhön
entdecken Sie die Rhön online
|1.1  Sitemap |1.2  Suche |1.3  Kontakt |1.4  Impressum |1.5  A-Z |1.6  Rhönlinks |  
 Startseite > Rhoenline > Flora & Fauna > gelb blühende Blumen > Anemone >

Anzeigen

Gelbes Windröschen

Anemone ranunculoides

Anemone ranunculoides

Das zierliche Gelbe Windröschen ist eng verwandt mit dem bekannten und häufig vorkommenden Busch-Windröschen. Abgesehen von der Blütenfarbe ähnelt es diesem recht stark.

Während der Blüte im zeitigen Frühling - noch vor dem Laubaustrieb der Bäume - finden wir es in den artenreichen Laubwäldern auf Basalt- und Kalkböden.

Die Pflanze besitzt unterirdische Speicherorgane, wodurch sie sich im Frühling sehr schnell entwickeln kann. Wie alle Frühlingsblüher unserer Laubwälder nutzt sie die kurze Zeitspanne bis zur Laubentfaltung der Bäume, um mit ihrer Blüte Insekten anzulocken.

Das Gelbe Windröschen gehört zu den Hahnenfußgewächsen; es ist leicht giftig.

Anzeigen


| nach oben | Diese Seite weiter empfehlen |
© by rhoenline & rhoenline-media